Aachen - Auszeichnung für einen Golf-Star

Auszeichnung für einen Golf-Star

Letzte Aktualisierung:
12481482.jpg
Sportlich erfolgreich, gesellschaftlich engagiert: Bernhard Langer ist 17. Preisträger der Goldenen Sportpyramide. Foto: imago/UPI Photo

Aachen. Die „Goldene Sportpyramide“ geht in diesem Jahr an Bernhard Langer. Deutschlands Golf-Legende erhält die Auszeichnung am 16. Juli (Samstag) bei einem Gala-Abend im Rahmen des CHIO für sportliche und unternehmerische Leistungen sowie sein gesellschaftliches Engagement.

Das Preisgeld von 25.000 Euro geht traditionell an ein vom Preisträger benanntes Projekt im Sport.

Bernhard Langer und seine Erfolge machten den Golfsport in Deutschland überhaupt erst populär. Seine Siege beim US Masters 1985 und 1993 sowie insgesamt sechs Gewinne des Ryder Cup, zuletzt 2004 als Kapitän der Europaauswahl, verschafften dem Sport hierzulande größere Beachtung und Langer internationale Anerkennung. Auch heute ist der 58-Jährige weiterhin aktiv, mit herausragenden Erfolgen auf der PGA Tour Champions und nicht zuletzt beim diesjährigen US Masters, bei dem er bis zur Schlussrunde um den Sieg mitspielte. Langer zählt auch aufgrund seiner geschäftlichen Aktivitäten zu den Top-Persönlichkeiten der internationalen Golfszene. Zusammen mit Bruder Erwin betreibt er mehrere Firmen, organisiert Turniere und designt Golfplätze. Der am 27. August 1957 in Anhausen geborene bekennende Christ engagiert sich zudem sozial: Die 2003 gegründete Bernhard-Langer-Stiftung fördert mildtätige und religiöse Zwecke und unterstützt hilfesuchende Personen, Familien und Gemeinschaften.

Die Wahl des Preisträgers der „Goldenen Sportpyramide“ erfolgt durch die bisherigen Preisträger sowie den Sporthilfe-Stiftungsrat als unabhängige Jury. Seit dem Jahr 2000 wird die „Goldene Sportpyramide“ verliehen. Erster Preisträger war Springreiter-Legende Hans Günter Winkler, zuletzt wurde Fußball-Bundestrainer Joachim Löw ausgezeichnet.

Gleichzeitig wird Bernhard Langer gemeinsam mit 15 weiteren herausragenden Persönlichkeiten aus dem Sport in die „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert