Doping-Verdacht jetzt auch gegen Whitaker

Von: Max Eckstein
Letzte Aktualisierung:

Monaco/Aachen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt... Bis einschließlich Samstag läuft im Fürstentum Monaco die fünfte Etappe der Global Champions Tour. Diese vom Niederländer Jan Tops ins Leben gerufene weltweite Turnierserie für die besten 30 der Springreiter-Elite findet ohne Michael Whitaker statt.

Der Grund ist nicht hundertprozentig überliefert, aber - angesichts aktueller Vorkommnisse - wenig überraschend: Auch beim britischen Routinier besteht Doping-Verdacht.

Irische Quellen und eine französische Internet-Seite berichten unisono, dass der Olympia-Silbermedaillen-Gewinner von 1984 in Los Angeles einem seiner Hengste das Hormonpräparat Regumate gegeben haben soll. Daraufhin sei der 49-jährige Whitaker vorläufig suspendiert worden. Vom Weltverband FEI war am Freitag dazu keine Stellungnahme zu erhalten.

„Es wäre sehr traurig, wenn es so ist”, reagierte Frank Kemperman überrascht und geschockt auf die neuerliche Hiobsbotschaft. „Ich sehe den Vorwurf nicht als so gravierend an wie im Fall Isabell Werth, aber es wäre ein weiterer Tiefschlag”, fügte der Vorstands-Vorsitzende des CHIO-Gastgebers Aachen-Laurensberger Rennverein hinzu.

Die Crux an der Geschichte liegt vor allem darin, dass besagtes Mittel in der Reproduktionsmedizin bei Stuten eingesetzt wird und nicht auf der Dopingliste steht. Es beeinflusst beispielsweise das Rosse-Verhalten. Bei Hengsten wirkt es demgegenüber beruhigend und ist verboten.

Derweil ist entschieden, wer beim Aachener Reiterfest den Platz der suspendierten Dressur-„Königin” Isabell Werth in der deutschen Equipe einnehmen wird. Bundestrainer Holger Schmezer legte sich - erwartungsgemäß - auf Ellen Schulten-Baumer (Rheinberg) mit Donatha fest. Bei Werths Pferd Whisper war das Psyhopharmakon Fluphenazin festgestellt worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert