Der Bundestrainer ist zufrieden

Von: rau
Letzte Aktualisierung:
nadine-fotto17
Zwei Opfer des Wetters: Nadine Capellmann und Elvis mussten ihre Vorführung unterbrechen. Foto: Thomas Rubel

Aachen. „Mit der Leistung und dem Abschneiden bin ich zufrieden. Mehr war nicht zu erwarten”, redet Holger Schmezer nicht um den heißen Brei herum. „Unser Ziel war, Platz zwei klar zu sichern. Die beiden neu zu integrierenden Paare - Anabel Balkenhol auf Dablino und Christoph Koschel auf Donnperignon - haben sich im Grand Prix CDIO bewährt. Aber auch in der CDI-Tour präsentierten die Pferde sich in guter Verfassung.” Mit Blick auf die Weltreiterspiele im September/Oktober in Kentucky sichtet der Dressur-Bundestrainer seine Paare in beiden Touren.

Etwa Whisper von Monica Theodorescu, die 2009 zum Bronze-Team bei der EM gehörte, und Nadine Capellmann mit Elvis. „Elvis ist in einer sehr guten Form, präsentiert sich immer besser”, lobt Schmezer die Olympia-Siegerin, die am Mittwochabend der größte Pechvogel war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert