Mönchengladbach - Sommer-Pause nicht absehbar: Gladbachs Torwart bangt um Saisonstart

Sommer-Pause nicht absehbar: Gladbachs Torwart bangt um Saisonstart

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Bernd Thissen/dpa
Wegen einer Fußverletzung ist noch ungewiss, wann Yann Sommer wieder voll einsatzfähig ist. Foto: Bernd Thissen/dpa

Mönchengladbach. Ein falscher Tritt könnte Yann Sommer den Start in die Saison kosten. Der Torhüter von Borussia Mönchengladbach ist am vergangenen Freitag im Training mit dem Fuß umgeknickt und zog sich einen Kapselbandriss im Sprunggelenk zu.

Wie lange der 27-Jährige ausfällt, kann keiner genau sagen. Zwei Wochen bis vier Wochen sind durchaus möglich. Die Verletzung ist sehr schmerzhaft, das Gelenk muss zunächst geschont werden. Leichtes Bewegungstraining ist unter Anleitung der Physiotherapeuten möglich.

Da die Gladbacher schon in zwei Wochen in den Champions-League-Playoffs ihr erstes Pflichtspiel bestreiten, ist der zweite Torhüter Tobias Sippel als Sommer-Vertreter gefragt. Der ehemalige Schlussmann des 1. FC Kaiserslautern hat bislang 38 Bundesligaspiele absolviert, darunter zwei in der abgelaufenen Saison für Borussia - beide ohne Gegentor. Zudem stehen noch Routinier Christofer Heimeroth und der junge Moritz Nicolas bereit.

Trainer André Schubert hofft auf die schnelle Rückkehr seines Keepers. „Dass er wochenlang ausfällt, damit rechne ich nicht”, sagte Gladbachs Coach dem „Express” (Montagsausgabe). Sommer selbst möchte natürlich so schnell wie möglich wieder spielen, will sich aber auch nicht unter Druck setzen. „Ich muss abwarten wie die Behandlung anschlägt”, sagte der Schweizer.

Die Homepage wurde aktualisiert