Mönchengladbach/Barcelona - Platzt ter Stegens Wechsel nach Barcelona?

Platzt ter Stegens Wechsel nach Barcelona?

Von: fö
Letzte Aktualisierung:
Marc-André ter Stegen
Darf Marc-André ter Stegen doch nicht nach Barcelona wechseln? Foto: dpa

Mönchengladbach/Barcelona. Die Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbandes (Fifa) hat den spanischen Verband (RFEF) und den Verein FC Barcelona für Verstöße im Zusammenhang mit dem internationalen Transfer und der Registrierung von Spielern unter 18 Jahren bestraft.

Die Diszplinarkommission erachtete die Vergehen als schwerwiegend und verhängte gegen den Verein ein nationales und internationales Transferverbot für zwei volle aufeinanderfolgende Transferperioden und eine Geldstrafe von 450.000 Schweizer Franken.

Ob damit der so gut wie sicher geltende Wechsel von Torwart Marc-André ter Stegen von Borussia Mönchengladbach zum FC Barcelona scheitert, ist noch unklar. Offiziell hat ter Stegen noch nicht bei Barcelona unterschrieben. Im Gespräch war eine Ablösesumme zwischen 15 und 18 Millionen. Die deutscher Presse-Agentur schreibt: Sollte der Wechsel schon fix und der Vertrag zwischen ter Stegen und Barça bereits unterzeichnet sein, würde die Fifa-Strafe in diesem Fall nicht greifen.

Als Nachfolger ter Stegens hat die Borussia bereits den Schweizer Nationaltorwart Yann Sommer vom FC Basel für geschätzt acht Millionen Euro zur neuen Saison verpflichtet. Gegenüber dem „Express“ sagte ter Stegen: „Ich habe davon noch nichts gehört, ich will dazu nichts sagen. Fakt ist: ich werde Borussia auf jeden Fall im Sommer verlassen.“ Ein Vereinssprecher des Bundesligisten erklärte lediglich: „Wir sagen dazu nichts.“ Auch die Berater des Keepers hielten sich bedeckt. „Das ist Sache des FC Barcelona“, erklärte René vom Bruch, Geschäftsführer der Mönchengladbacher Agentur Coaches & More der Nachrichtenagentur dpa.

Ter Stegens persönlicher Berater Gerd vom Bruch sagte bei „Sport1“, er sei „in der Sache ganz entspannt. Da hängen ja einige juristische Details dran. Ich weiß noch nicht, ob der Beschluss für zukünftige Transfers gilt oder für Dinge, die vorher abgewickelt wurden.“

Man müsse erst mal abwarten, ob Barcelona Einspruch gegen das Transferverbot einlegen werde, sagte Gerd vom Bruch: „Wir bleiben ruhig und schauen, was in den nächsten Wochen passiert. Es sieht jedenfalls weiter danach aus, dass Marc Gladbach im Sommer verlassen wird.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert