Emotionen im Borussia-Park: Abschied von Daems und Marx

Von: fö
Letzte Aktualisierung:
10109900.jpg
Abschied: Kapitän Filip Daems verlässt die Borussia nach zehn Jahren. Foto: sport/Schwörer

Mönchengladbach. Samstagnachmittag, die 75. Minute: Die Zuschauer im Borussia-Park erheben sich von ihren Plätzen, es gibt Ovationen: für Filip Daems, 36, und Thorben Marx, 33, die noch einmal 15 Minuten Einsatzzeit bekommen, bevor sie ihre Karriere bei Borussia Mönchengladbach (Daems) bzw. ganz (Marx) beenden.

Ein würdiger Abschied für die Routiniers, an einem Tag, an dem die Feierlichkeiten ohnehin einen breiten Raum einnehmen werden. Nicht nur der Sprung in die Champions League wird gefeiert, der Abschluss einer famosen Saison. Emotionen werden auch frei, wenn zwei Jubiläumsteams des Vereins sich den Fans präsentieren. Auf Einladung der Borussia feiern die Aufstiegsmannschaft von 1965 und „Europas Mannschaft des Jahres 1975“ (Meister und Uefa-Cup-Sieger) ihre Jahrestage.

Freitagabend wurde gemeinsam gegessen, Samstag werden Herbert Laumen und Bernd Rupp, Jupp Heynckes und Calle del Haye, Henning Jensen und Berti Vogts, Herbert Wimmer, Christian Kulik und all‘ die anderen gefeiert.

Dass gegen den FC Augsburg auch die eingangs erwähnte Szene sich so abspielen wird, liegt allein in den Händen von Trainer Lucien Favre, der kein Freund solcher Feierlichkeiten ist. Dass er selbst nach dem finalen Spiel und dem Abpfiff gegen 17.15 Uhr gefeiert wird als „Macher“ der Erfolgself, daran wird kein Weg vorbeiführen – da muss der Schweizer durch.

Erstmals in dieser Saison muss Favre in der Abwehr gleich drei potenzielle Innenverteidiger ersetzen (Jantschke/gesperrt Stranzl, Dominguez/verletzt), zudem hat Granit Xhaka (Erkältung) diese Woche nicht komplett trainiert.

Mögliche Aufstellung: Sommer - Korb, Brouwers, Nordtveit (Schulz), Wendt - Kramer, Xhaka (Nordtveit) - Herrmann, Johnson - Kruse, Raffael

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert