Mönchengladbach - Ein Korb für die Borussia und die Kettenreaktion...

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Ein Korb für die Borussia und die Kettenreaktion...

Von: Bernd Schneiders
Letzte Aktualisierung:
6627651.jpg
„Er bleibt ruhig, ist technisch und taktisch gut ausgebildet und richtig schnell“, sagt Borussias Trainer Lucien Favre über Julian Korb (vorne), hier im Zweikampf mit Hamburgs Hakan Calhanoglu. Foto: sport/Eibner

Mönchengladbach. Es gibt Pläne, es gibt Entwicklungen, es gibt Notwendigkeiten und manchmal werden all diese Dinge im Fußball überholt – nur weil der Zufall etwas angeschubst hat. Julian Korb profitiert von so etwas, aber womöglich sogar die komplette Mannschaft von Borussia Mönchengladbach.

Eine Mini-(Vierer-)Kettenreaktion, und plötzlich erscheint das Mannschaftsgefüge sogar besser zu sein als vor dem erzwungenen Eingriff.

Seinen Ausgang fand diese wunderbare Wandlung in der Innenverteidigung: Von den drei Stammkräften Stranzl, Dominguez, Brouwers fielen zwei aus, und auch Notnagel Nordtveit konnte dieses Manko nicht lindern, da der defensive Mittelfeldspieler selbst mit einer Verletzung in Problemen steckte. Als Not-Notnagel blieb nur noch Tony Jantschke, der auf der rechten Abwehrseite ein eigentlich relativ ungefährdetes und konkurrenzloses Profidasein fristete.

Der „Stammplatzdieb“

Das ist Vergangenheit. Gladbachs „verrückte“ Fußballwelt – durch die Versetzung in die Abwehrzentrale hat sich die fußballerische Hierarchie gewandelt. In Julian Korb, der noch in der Sommerpause als ein heißer Kandidat für eine Ausleihe gehandelt wurde, ist Jantschke ein ernstzunehmender Konkurrent, wenn nicht sogar „Stammplatzdieb“ entstanden. „Er bleibt ruhig, ist technisch und taktisch gut ausgebildet und richtig schnell“, beschreibt Lucien Favre den 21-Jährigen. Das Kurzporträt gilt auch für Vor-Spieler Jantschke - bis auf das letzte Attribut: Der Mann aus Hoyerswerda, der mit seinen 23 Jahren schon fast ein Routinier in der jungen Borussen-Elf ist, ist nicht schnell. Eigentlich ein Ausschlusskriterium in Zeiten, in denen die Position immer mehr auch Aufgaben als Flügelflitzer beinhaltet. Es spricht für Jantschkes taktisches Vermögen, dass er sich dennoch hier festspielte. Diese Kompensationsqualität könnte nun aber sein Trumpf in der neuen Position und einer neuen Konkurrenzlage werden.

Die getunte Verteidigung

Vor allem, wenn ihm der Rückweg tatsächlich durch Korb verbaut bleibt. Jantschkes spielerische Schläue, sein Antizipationsvermögen und seine Beidfüßigkeit könnten dagegen nun zum Bumerang für Roul Brouwers oder Alvaro Dominguez werden. Seine mangelnde Schnelligkeit ist dagegen kein Malus. Innenverteidiger sind in der Regel keine Sprinter. Und schwupps hat Borussia plötzlich eine getunte Verteidigung mit mehr Qualitäten auf der rechten Seite und im Zentrum.

Ein Phänomen, was Max Eberl ein breites Grinsen aufs Manager-Gesicht zeichnen wird: Speziell in der Defensiv-Zentrale hat er, wenn Jantschke das Niveau halten kann, eine Option mehr, die zudem den Transferdruck verringert: Die Karriere von Martin Stranzl (33) neigt sich unaufhörlich dem Ende entgegen, auch Roel Brouwers wird in einer Woche 32 Jahre alt. „Die Verträge laufen aus, man muss schauen, was man tut“, sagt Eberl, der natürlich froh ist über „neue Konstellationen. Alles Neue bedeutet auch einen neuen Reiz.“

Wollte man die von Lucien Favre immer so gewünschte Polyvalenz, die letztendlich auch den Geldbeutel des Vereins entlastet, in die Spitze treiben, könnte vielleicht auch Luuk de Jong zum Innenverteidiger umerzogen werden. Kopfballstärke und ein gemäßigtes Tempo hätte er mit seinen Hinterleuten schon gemein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert