Eberl wird als Sammer-Nachfolger entdeckt

Von: bsc
Letzte Aktualisierung:
12523444.jpg
Zeit für was? Manager Max Eberl zwischen Bayern-Spekulation und Uhrencup. Foto: imago/MIS

Grenchen. Passenderweise nimmt Borussia Mönchengladbach derzeit in der Schweiz am Uhrencup teil. Nimmt man die Münchner Zeitung „tz“ ernst, läuft auch die Zeit für Sportdirektor Max Eberl bei Borussia ab. Das Boulevardblatt empfiehlt den Erfolgsmanager als Nachfolger von Matthias Sammer, der seinen Job als Sportvorstand bei den Münchner Bayern aufgegeben hat.

Apropos Uhr: Was verwundert, ist, dass ein Medium erst so spät auf diese naheliegende Lösung kommt und entsprechend lanciert.

Der Wechsel drängt sich doch geradezu auf: Der 42-Jährige ist als Bundesligamanager extrem erfolgreich, ein gebürtiger Bayer (Bogen), war Jugendspieler bei den Bayern und hat ein Bundesligaspiel für die Profimannschaft absolviert. Wahrlich harte Fakten, die das Empfehlungsschreiben der „tz“ rechtfertigen. Denn Kontakt hat es – auch laut „tz“ – noch keinen gegeben.

Und dann wäre da noch die Sache mit der Stellenbeschreibung: Sammers vordergründige Aufgabe war es, der Bayern-Mannschaft wechselweise ein Dorn im Fleisch zu sein oder sich schützend vor sie zu stellen. Die Rolle des Gute/Böse-Laune-Bärs ist aber nicht unbedingt Eberls Stärke.

Er hat sie im operativen Bereich. Und so dreht er – Vertrag bis 2020 – sicherlich lieber in Gladbach am großen Rad, als nur ein kleines Rädchen im Bayern-Uhrwerk zu sein. Auch wenn bei den Münchnern letztlich sogar der Hausmeister-Job lukrativ ist.

Die Uhren bei den Bayern ticken eben anders – für Borussia am Mittwoch in der Schweiz erfolgreich: Beim Uhrencup besiegte sie in Grenchen Vizemeister YB Bern mit 5:4 im Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 3:3 gestanden (Tore: 2 x Hazard, Ndenge) .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert