Aachen - Wird Erik Meijer neuer Sportdirektor?

WirHier Freisteller

Wird Erik Meijer neuer Sportdirektor?

Von: Roman Sobierajski
Letzte Aktualisierung:
alem14_fo
Bald auf dem Chefsessel? Aachens früherer Kapitän Erik Meijer. Foto: imago/Norbert Schmidt

Aachen. Der „Kicker” war wieder außergewöhnlich „gut” informiert, wie meistens, wenn es um Alemannia Aachen geht, und handelte auf seiner Online-Ausgabe Wolfgang Loos als neuen Sportdirektor von Alemannia Aachen. „Es hat überhaupt keinen Kontakt mit der Alemannia gegeben”, dementierte der 54-Jährige, der bis 2011 als Sportdirektor beim Liga-Konkurrenten TuS Koblenz unter Vertrag steht.

„Wolfgang Loos ist kein Name, der bei uns gehandelt wird”, bestätigte auch Geschäftsführer Frithjof Kraemer. „Wir führen Gespräche und gewinnen ein immer klareres Bild, was wir haben wollen”, beschreibt Kraemer den Stand bei der Suche nach einem neuen Sportdirektor.

Die Zeit drängt: „Wir haben in diesem Winter deutlich mehr auf der Uhr, viele Verträge laufen aus, die Winterpause ist verkürzt.” Was der „Neue” neben fachlichen Fähigkeiten mitzubringen hat, gewinnt angesichts der Irrungen und Wirrungen der letzten Jahre immer mehr an Bedeutung: „Wir brauchen jemanden in Aachen, der das vom Wesen her verkörpert, wofür dieser Verein steht. Der eine Vorstellung hat, wie das bei der Alemannia funktioniert und der das dann auch umsetzen kann.”

Weniger auskunftsfreudig wird Alemannias Geschäftsführer allerdings, bei der Beantwortung von konkreteren Fragen. Nach Informationen dieser Zeitung soll Erik Meijer bis zum Abend Zeit eingeräumt worden sein, das ihm angetragene Amt des Sportdirektors (Kraemer: „Der wichtigste Mitarbeiter in einem Fußballverein”) anzunehmen oder abzulehnen. „Das kommentiere ich nicht”, erklärte Kraemer - dementiert hat er es damit allerdings auch nicht.

Auch zur Frage, ob es richtig sei, dass bei einem entsprechenden Votum der Aufsichtsrat der Alemannia noch heute tage und dann Grünes Licht zu dieser Personalie geben werde, wollte Frithjof Kraemer keinen Kommentar abgeben.

Weder Erik Meijer, der am Sonntagmorgen noch am Winterlauf teilgenommen hatte, noch Aufsichtsrats-Vorsitzender Dr. Jürgen Linden waren telefonisch zu erreichen.

Bereits in der vergangenen Woche hatte Meijer allerdings in dieser Zeitung auf die Frage gesagt, ob er Bornemann beerben werde, dass er „solche Entscheidung erst mit seiner Frau bespreche”.

Sollte die Entscheidung dagegen ausfallen, wird schnell eine Einigung mit einem der Kandidaten anstehen, die ebenfalls auf der Liste stehen dürften:Neben Rolf Dohmen, Oliver Kreuzer, Stefan Reuter und Michael Reschke auch Markus von Ahlen.

Auch in die Verpflichtung von Spielern scheint Bewegung zu kommen: Innenverteidiger Kevin Hofland - früher Wolfsburg, heute Feyenoord - wird als Winterverstärkung gehandelt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert