Vorletzter Test: Alemannia zu Gast bei Roda Kerkrade

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
0000041e5249baa7_kas_ac17.jpg
Der vorletzte Test ist ein Vergleich unter Nachbarn: Das Team von Trainer Christian Benbennek trifft am Dienstag auf Roda Kerkrade. Foto: Wolfgang Birkenstock

Aachen. Es ist die 19. Partie zwischen den befreundeten Klubs. Regelmäßig haben sich Alemannia und Roda Kerkrade in den letzten Jahren zum grenzenlosen Vergleich getroffen. Die Ergebnisse bewegten sich in einer Bandbreite von 0:6 bis 6:0. Am Dienstagabend um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) steht der nächste Vergleich der Nachbarn an. Und wohl selten war der Abstand so groß.

Roda ist wieder ein Erstligist, Alemannia ein Viertligist. Für Alemannia ist es der vorletzte Test, bevor am Ende der nächsten Woche der Stapellauf in die nächste Saison ansteht. „Eine erste Elf habe ich schon im Kopf“, sagt Trainer Christian Benbennek.

Das Casting der letzten Wochen ist weitgehend abgeschlossen, schon am Samstag im finalen Test gegen Worms soll sich die Mannschaft einspielen, die auch gegen Ahlen erwartet wird. Dieses Spiel am Dienstagabend ist die letzte Gelegenheit vor allem für die Offensivkräfte, auf sich aufmerksam zu machen. Benbennek muss dabei nur auf den verletzten Felix Korb verzichten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert