Trotz Bedenken kooperiert Alemannia weiter mit dem Ausrüster Joma

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
tivoli slider
Alemannia Aachen kooperiert weiter mit dem spanischen Ausrüster Joma Foto: dpa

Aachen. Eine der Baustellen ist dann am Dienstag am Tivoli geschlossen worden. Mit dem spanischen Ausrüster Joma wurde dann doch eine Fortsetzung der Kooperation in der nächsten Saison beschlossen.

Das Unternehmen hatte trotz laufenden Vertrags Bedenken angemeldet für die Fortsetzung der Partnerschaft. Die Konditionen seien zwar verändert worden, „aber aus Sicht der Alemannia noch vertretbar“, sagt André Dobiey aus der Insolvenzkanzlei.

„Wir gehen davon aus, dass bis zur Saisoneröffnung am Sonntag zumindest der ‚erste Schwung‛ an neuen Trikots da sein wird.“

Jedenfalls sei der Versand aus Spanien am Dienstag veranlasst worden...

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert