Tag 7 in Side: Letztes Testspiel und Heimreise

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:

Side. Das letzte Testspiel gegen den VfL Bochum (2:1) haben die Alemannia-Sponsoren nicht mehr mitbekommen: Schon am Sonntagmittag begann die Heimreise von Side nach Düsseldorf. Für Geschäftsleute, die montags wieder präsent sein müssen, kaum anders zu machen.

Manager Erik Meijer dankte der Gruppe für ihre Unterstützung des Teams und wünschte einen guten Flug.

Gut, wenn man jemanden in der Mannschaft hat, der die Landessprache beherrscht: Alper Uludag eilte zum türkischen Schiedsrichter, als der nervös Richtung Hemdentasche griff und alle Anstalten machte, den bereits verwarnten Manuel Junglas vom Platz zu stellen. Dabei hatte sich der Bochumer Patrick Fabian ohne gegnerische Einwirkung verletzt, das auch noch schwer: Verdacht auf Kreuzbandriss.

Der Emirhan Sportkomplex, auf dem Alemannia eine Woche lang trainierte und spielte, kann sich vor Kundschaft kaum retten. Bis April werden sich 127(!) Fußball-Teams hier vorbereitet haben, Anfang Februar kommt sogar ein Erstligist aus China. Damit es sich lohnt: gleich für vier Wochen.

Die Wechsel in Side sind fliegend - am Samstag noch der deutsche Regionalligist Holstein Kiel, sonntags schon der Schweizer Traditionsverein und derzeitige Zweitligist FC Aarau.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert