Tag 6 in Side: Das Wetter spielt nicht mit

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:

Side. Und dann kam er - der Regen. Fünf Tage war kein Tropfen vom Himmel über Side gefallen, in der Nacht zu Samstag öffneten sich die Schleusen.

Alemannias Trainingseinheit am Vormittag wurde zu einer ungemütlichen Angelegenheit. Pech, dass das Wetter auch manche Idee zur Gestaltung des freien Nachmittags über den Haufen warf. Albert Streit: „Eigentlich wollte ich mich auf der Hotel-Terrasse in die Sonne setzen. Jetzt bleibt nur Billard.” Da ist Aachens Zugang fast unschlagbar - er hat zuhause einen Tisch stehen.

Reinhold Yabo blieb weiterhin aus dem Mannschaftstraining. „Es bringt nichts, einen dummen Ehrgeiz zu zeigen. Auch der Trainer hat gesagt, ich solle langsam machen.” Der Mittelfeldspieler hatte sich am Mittwoch im ersten Test gegen Aue eine Prellung des linken Knies zugezogen. Inzwischen ist die Schwellung raus, Yabos Einzeltraining auf dem Platz unter der Anleitung von „Physio” Oliver Dipper wurde schärfer. Im Idealfall kann „Ray” am Sonntag im letzten Testspiel des Trainingslagers gegen den VfL Bochum wieder eingesetzt werden.

Die Kollegen gratulierten vor dem Frühstück, doch es wurde weder gesungen noch eine Torte spendiert: Kevin Kratz vollendete am Samstag sein 25. Lebensjahr.

(Fast) ohne Materialverlust kam Mohammed Hadidi bislang durch die Woche von Side. Alemannias Zeugwart, diesmal ohne den Kollegen und Urgestein Michel Förster unterwegs, beklagt nur: „Zwei, drei Bälle haben sie aus dem Netz geklaut. Schon am Flughafen in Antalya.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert