Spiel gedreht: Alemannia feiert dritten Sieg in Folge

Von: sme
Letzte Aktualisierung:
0000069c5249baa7_ac_ah06.jpg
Tobias Haitz wurde mit seinen zwei Treffern zum Matchwinner gegen RW Ahlen. Foto: Wolfgang Birkenstock

Aachen. Am 12. Spieltag der Regionalliga West hat Alemannia Aachen einen verdienten 3:1-Erfolg gegen Rot Weiß Ahlen eingefahren. Vor heimischem Publikum drehten die Schwarz-Gelben nach einem frühen Rückstand in der zweiten Halbzeit die Partie und gingen als verdienter Sieger vom Platz.

In den ersten zehn Minuten legten die Gastgeber furios los und hätten durch einen Lattenknaller von Philipp Gödde schon früh in Führung gehen können (3.). Stattdessen waren es die Gäste aus Ahlen, die in der 14. Minute durch Jan Klauke den ersten Treffer des Spiels erzielten. Dabei nutze der Ahlener Mittelfeldmann ein heiloses Durcheinander in der Aachener Hintermannschaft aus und drosch das Leder aus 16 Metern humorlos in die Maschen.

Sichtlich geschockt fiel es der Alemannia in der Folge schwer, zurück in die Partie zu finden. Die Gäste zogen sich zurück und freundeten sich mit der Führung an, sodass bis zur Pause auf beiden Seiten keine nennenswerte Torgelegenheiten mehr zustande kamen. In Durchgang Zwei nahmen die Hausherren dann das Zepter in die Hand und spielten druckvoll nach vorne.

So dauerte es weniger als zehn Minuten bis die Elf von Fuat Kilic durch ein Kopfballtor von Tobias Haitz zum Ausgleich kam (53.). Spätestens mit dem 1:1 war bei den Schwarz-Gelben der Knoten geplatzt. In der 69. Minute fiel dann das erlösende Führungstor, als Dominik Ernst butterweich für Dennis Dowidat servierte, der nur noch zum 2:1 einnicken musste.

Den Schlusspunkt setzte erneut Tobias Haitz, der nach einer Dowidat-Hereingabe sämtliche Freiheiten im Ahlener Strafraum genoss und mit seinem zweiten Kopfballtreffer zum 3:1 den Heimerfolg perfekt machte (77.). Mit dem dritten Sieg in Serie klettert Alemannia Aachen vorerst auf den dritten Tabellenplatz. In der nächsten Woche muss das Team von Fuat Kilic in Verl ran, bevor in zwei Wochen der Spitzenreiter aus Gladbach auf dem Tivoli gastiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert