Aachen - Spiel beim FC Kray: Bekommt A-Junior Kucharzik eine Chance?

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Spiel beim FC Kray: Bekommt A-Junior Kucharzik eine Chance?

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Stefan Blank hat sie mitgestaltet, die Zeit der sportlichen Blüte mit dem Einzug ins DFB-Pokal-Finale. Ein Dutzend Jahre später hat der ehemalige Linksverteidiger ein Rendezvous mit Alemannia Aachen, Blank ist inzwischen Trainer des FC Kray, „und das hätte ich auch nicht gedacht, dass wir uns in dieser Liga wiedertreffen“.

Im Essener Stadion am Uhlenkrug empfängt der Regionalliga-Absteiger am Donnerstag (19.00 Uhr) die Schwarz-Gelben, Blank erwartet von seinem Team nach dem 0:2 gegen Mit-Absteiger Wegberg-Beeck „eine andere Einstellung und mehr Kampfbereitschaft“.

Der Kollege Fuat Kilic möchte gerne jedes der vier verbleibenden Saisonspiele „nutzen, um in der Tabelle noch den einen oder anderen Platz gutzumachen“. Dominik Ernst sagt: „Es muss unser Ziel sein, unter die ersten Fünf zu kommen.“ Der Rechtsverteidiger hatte seinen Vertrag mit großen Hoffnungen verlängert; nun möchte er „nicht mehr alles aufrollen, aber es ist viel vorgefallen in dieser Saison. Einige Stützen sind uns weggebrochen.“ Ernst nennt die Namen der suspendierten Freddy Löhe, Peter Hackenberg und Bastian Müller nicht, aber: „Das hätte nicht passieren dürfen.“ Aus der Leistung zuletzt beim 1:0 gegen Düsseldorf II („Die beste der letzten Monate“) solle das Team nun Hoffnung schöpfen – auch, „dass in der nächsten Saison alles besser wird“.

Der Cheftrainer ist mittendrin in seinen Gedankenspielen. Kilic hat am vergangenen Wochenende die Schalker U 23 gegen RW Essen gesehen und die U 19 beim 1. FC Köln. „Da sind schon einige Bomben dabei.“ Das Dilemma: „Da sind aber auch Zweitligisten dran. Die Berater winken freundlich ab“, wenn ein Viertligist Interesse bekundet.

Schon kurzfristig, gleichfalls perspektivisch, könnte sich Kilic im eigenen Fundus bedienen. Es sieht nicht gut aus für einen Einsatz von Jannik Löhden am Donnerstagabend, der Riese klagte nach seiner Oberschenkelzerrung über Probleme beim Laufen. Als Vertreter in der Innenverteidigung kommt Jerome Propheter wohl noch nicht infrage, stößt aber immerhin wieder zum Kader. Die Alternativen: David Vrzogic, Tim Lünenbach und „eine Überraschung“, wie der Trainer sagt. „Ich habe kein Problem damit, jungen Leuten im Hinblick auf die nächste Saison jetzt schon eine Chance zu geben.“

Der 18-jährige Karim Kucharzik, A-Junior, war bereits zu Kilics Amtsantritt immer wieder mal im Profi-Training dabei und ist es „seit zwei, drei Wochen regelmäßig. Der Junge präsentiert sich ordentlich und hat sich gut eingefügt.“

Wie die Offensive besetzt wird, ließ Kilic am Mittwoch noch offen. Daniel Engelbrecht (Achillessehne) fällt wohl aus, Fabian Graudenz und Florian Rüter sind dagegen einsatzbereit.

Mögliche Aufstellung: Kleinheider - Ernst, Rossmann, Kucharzik (Vrzogic, Lünenbach), Winter - Staffeldt, Dowidat - Rüter, Graudenz, Mohr - Gödde (Ito)

Schiedsrichter: Marco Goldmann (Warendorf)

Bilanz gegen Kray: 3 Spiele/1 Sieg, 1 Remis, 1 Niederlage (2:2 Tore)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert