Schlusslicht Aachen verliert 0:2 beim MSV Duisburg

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Odonkor
David Odonkor hätte die Alemannia beim MSV Duisburg in Führung bringen können. Foto: dpa

Duisburg. Der MSV Duisburg hat sich vorerst von der Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga gelöst und die Sorgen bei Schlusslicht Alemannia Aachen vergrößert.

Der Tabellenletzte verlor am Samstag mit 0:2 (0:0) beim Revierclub. Aachen hat bei drei verbleibenden Spielen sechs Punkte Rückstand auf den rettenden 15. Platz. Vor 15 127 Zuschauern in Duisburg waren Daniel Brosinski (74. Minute) und Jürgen Gjasula (83.) für den MSV erfolgreich. Duisburg baute den Abstand auf Relegationsrang 16 und den am Sonntag spielenden Karlsruher SC auf sieben Zähler aus.

Im West-Derby war den Spielern auf beiden Seiten die Anspannung anzumerken. Duisburg war die etwas aktivere Mannschaft, agierte allerdings lange zu ungenau. MSV-Verteidiger Vasilios Pliatsikas verfehlte nach einer Ecke ebenso das Aachener Tor (12.) wie Bruno Soares (56.). Die Alemannia scheute zunächst das Risiko und konnte auch Duisburger Abwehrfehler nicht nutzen. MSV-Keeper Felix Wiedwald parierte eine große Chance durch David Odonkor (59.), ehe auf der anderen Seite Brosinski eine gute Vorarbeit von Maurice Exslager zum 1:0 verwertete. Gjasula setzte den Schlusspunkt.

Die Homepage wurde aktualisiert