Aachen/Wegberg - Sahin Dagistan finanziert seinen Wechsel selbst mit

Sahin Dagistan finanziert seinen Wechsel selbst mit

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
sahin dagistan tivoli combo
Sahin Dagistan wechselt vom FC Wegberg-Beeck nach Aachen. Grafik: zva

Aachen/Wegberg. Und dann ging es sehr schnell: Am Freitagabend löste Sahin Dagistan seinen noch ein Jahr laufenden Vertrag beim Fußball-Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck auf. Der Weg zu Alemannia Aachen war frei. Umsonst entließ der fünftklassige Klub seinen besten Spieler nicht in die höhere Liga.

Die Beecker beharrten natürlich auf eine standesgemäße Summe für die Vertragsauflösung, die nach unbestätigten Meldungen bei 25.000 Euro gelegen haben soll. Es wurde eine Lösung gefunden. „Aber Alemannia Aachen hat keine Ablösesumme gezahlt“, bekräftigte Alemannias Aufsichtsrat-Mitglied Thomas Deutz am Sonntag. Der Spieler selbst und private Geldgeber trugen die benötigte Summe zusammen. „Das zeigt den besonderen Charakter von Sahin“, bewertete Deutz den Vorgang.

Ab sofort stürmt der 26-Jährige nun für Alemannia. Der Türke erhält einen Zweijahres-Vertrag in Aachen. Die Torquote Dagistans ist durchaus imposant. In den letzten drei Spielzeiten erzielte er 63 Tore für Wegberg-Beeck, Strafstöße waren nicht darunter. „Wir haben uns intensiv um ihn bemüht, nachdem der Nicht-Aufstieg von Wegberg-Beeck feststand“, sagt Trainer Peter Schubert. „Wir sind froh, einen Stürmer mit dieser Quote für uns gewinnen zu können. Er wird uns mit seinen Qualitäten sicher weiterhelfen.“

Der Neuzugang, der bislang noch nie in der vierten Liga gespielt hat, werde vielleicht ein bisschen Eingewöhnungszeit brauchen, „aber er kann auch Impulse setzen, wenn er nur von der Bank aus kommt“. Alemannias Trainer freut sich auf den „Instinktfußballer“, der zudem stark gegen den Ball arbeitet.

Aachens Personalplanungen sind damit weit vorangeschritten, sagt Schubert. Gesucht wird noch ein Außenspieler für die rechte Seite. Und natürlich gilt generell: „Wir halten immer Augen und Ohren offen.“ Vielleicht werden es doch noch ein paar Zugänge mehr. Thomas Deutz bestätigt, dass man mit mehreren Spielern noch intensiv im Gespräch sei.

Dagistan und seine neuen Kollegen nehmen die Vorbereitung für die neue Saison am Dienstag, 10.30 Uhr, auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert