Aachen - Odonkor: Hyballa und Co. setzen auf die Schnelligkeit

Radarfallen Bltzen Freisteller

Odonkor: Hyballa und Co. setzen auf die Schnelligkeit

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Odonkor
Ex-Nationalspieler David Odonkor heuert für zehn Monate beim Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen an. Am Dienstag unterschrieb der 27 Jahre alte Offensivspieler einen Vertrag bis zum Saisonende. Schon am Freitag könnte er in Paderborn zum Einsatz kommen. Auf unserem Bild präsentieren Sportdirektor Erik Meijer (r.) und der Neuzugang das Alemannia-Trikot. Foto: präsentieren Sportdirektor Erik Meijer (r.) und der Neuzugang das Alemannia-Trikot.

Aachen. Der Shootingstar der WM 2006 soll den abgestürzten Aachenern Flügel verleihen: Ex-Nationalspieler David Odonkor kehrt nach fünfjährigem Gastspiel in Spanien nach Deutschland zurück und wechselt zum Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen.

Wie die Alemannen am Dienstag mitteilten, unterschrieb der zuletzt vereinslose, 27 Jahre alte Mittelfeldspieler einen bis zum Saisonende befristeten Vertrag. „Ich wollte in die 2. Bundesliga und habe diesen Wechsel angestrebt. Vor allem aber wollte ich zurück nach Deutschland”, sagte Odonkor.

Nach einem katastrophalen Saisonstart ohne Sieg in sechs Spielen erhofft sich Schlusslicht Aachen einen Impuls vom flinken Rechtsaußen, der in Deutschland mit seiner Vorlage zum 1:0-Siegtor durch Oliver Neuville im WM-Vorrundenspiel 2006 gegen Polen bekannt wurde. „Seine große Stärke ist immer noch seine unglaubliche Schnelligkeit, davon konnten wir uns in der letzten Woche überzeugen”, sagte Alemannia-Sportdirektor Erik Meijer über die Neuverpflichtung. „Wir hoffen, dass er uns mit seiner positiven Ausstrahlung und seiner Lust auf Fußball weiterhilft”, sagte Meijer.

Der Unterschied: die Schnelligkeit

Aachen hatte Odonkor vergangene Woche zu einem Probetraining eingeladen. Nachdem der 16-fache Nationalspieler im Training und bei einem Testspiel in Genk überzeugt hatte, griff Meijer zu. „Wir haben uns auf einen Vertrag bis zum Saisonende verständigt. Dann werden wir weitersehen”, sagte der Sportdirektor der Alemannia.

Odonkor stand zuletzt beim spanischen Klub Betis Sevilla unter Vertrag, wohin er 2006 nach der WM von Borussia Dortmund gewechselt war. Dort lief sein Arbeitspapier Ende Juni allerdings aus. Während seines Gastspiels in Spanien warfen zahlreiche Verletzungen den 27-Jährigen immer wieder zurück. Über ein Jahr ist es her, seit Odonkor zuletzt ein Pflichtspiel bestritten hat. „Sicher fehlt David die Wettkampfpraxis, aber er verfügt nun mal über diese eine Qualität, mit der er immer den Unterschied machen kann: seine Schnelligkeit”, sagte Trainer Peter Hyballa.

Nicht nur positive Erfahrungen in Spanien

Und diese soll Odonkor schon am kommenden Freitag im Auswärtsspiel der Alemannia beim SC Paderborn zur Geltung bringen. „Ich möchte dem Klub mit meiner Schnelligkeit und meinen Vorlagen helfen”, sagte Odonkor, der „einfach froh” ist, „wieder zurück zu sein”. Denn während seiner Zeit in Spanien habe er „nicht nur positive Erfahrungen” gemacht. Beispielsweise bekam er es mit neun verschiedenen Trainern zu tun.

In Aachen erwartet Odonkor nun eine neue Herausforderung. Die schwierige sportliche Lage in Aachen ist für den Neuzugang aber kein Problem. „Ich wusste ja um die Situation und dass es nicht einfach wird”, sagte Odonkor. „Aber mit drei Punkten am Freitag gegen Paderborn sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert