Noch drei Mal quälen: Auftakt gegen Fürth

Von: sch
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Nachbereitung des - freundlich formuliert - dürftigen Auftritts bei Absteiger Ahlen fiel knapp aus. In „ein, zwei kurzen Sätzen wurde das noch mal angesprochen”, dann ging Michael Krüger über zur Vorbereitung auf die Partie am Samstag (13 Uhr) gegen die SpVgg Greuther Fürth.

„Noch drei Mal quälen” lautet die Parole für den Saison-Endspurt, der Trainer vermutet eine geringere „nervliche Belastung”, obwohl finanziell einiges auf dem Spiel steht: hunderttausende Euro mehr, wenn Platz neun erreicht wird.

Personell wird sich gegen die Franken kaum etwas verändern. Während Szilard Nemeth (Adduktorenprobleme) aus dem Kader fallen könnte, kehrt Timo Achenbach nach seinem Bänderanriss ins Aufgebot zurück.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert