Aachen - Nils Schmadtke in Wuppertal gelandet

Nils Schmadtke in Wuppertal gelandet

Von: sch
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ist das professionell oder einfach nur albern? Andreas Bornemann hat Jörg Schmadtke, seinem beurlaubten Vorgänger als Sportdirektor von Alemannia Aachen, telefonisch seine Bedenken mitgeteilt - Bedenken, den 19-jährigen Schmadtke-Sohn Nils am Tivoli trainieren zu lassen.

„Es sei eine unangenehme Situation”, berichtet Vater Schmadtke über die verklausulierte Absage und wundert sich, dass die Oberen „wohl auch Eric van der Luer zurückgepfiffen haben”.

Der Coach von Alemannias U23 hatte weniger Berührungsängste und seine Bereitschaft signalisiert, Schmadtke junior am Trainingsbetrieb teilnehmen zu lassen. Der Torhüter, der seinen Vertrag beim FC Ingolstadt aufgelöst hatte, hält sich nun unter Uwe Fuchs beim Drittligisten Wuppertaler SV Borussia fit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert