Neuer Spitzenreiter in der „Ewigen Tabelle”?

Von: sch
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Es geht um die Tabellenführung: Mit einem Sieg am Sonntag (13.30 Uhr) bei der TuS Koblenz wäre Alemannia Spitzenreiter - in der „Ewigen Tabelle” der 2. Liga.

Bei einem Remis zögen die Schwarz-Gelben in ihrem 931. Spiel mit Fortuna Köln (970 Spiele/1376 Punkte) gleich.

„Jeder erwartet von uns einen klaren Sieg”, sagt Trainer Michael Krüger, „aber ich denke, es wird ein sehr schwieriges Spiel”, kampfbetont vor allem. „Koblenz ist mit Vorsicht zu genießen.”

Im Training ging´s „richtig zur Sache” - was den Coach freut und er doch bedauert. Der Einsatz von Kevin Kratz (Sprunggelenk) ist geplatzt. Besser sieht es bei Daniel Adlung (Pferdekuss) und Manuel Junglas (nach Krankheit) aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert