Meijer: „Das ist die Auffassung von Auer”

Von: sch
Letzte Aktualisierung:
meijerbild
Der Mann braucht breite Schultern: Erik Meijer bekommt einiges aufgeladen bei Alemannia. Foto: Uwe Anspach

Ahlen. Der Kapitän und Torjäger hat „nein” gesagt zum jüngsten Angebot - weil es schlechter dotiert sei als das erste. „Das ist die Auffassung von Benny Auer”, sagt Manager Erik Meijer. „Ich kann nur so weit gehen, wie die Möglichkeiten des Vereins sind. Und das gilt auch für Benny Auer.”

Fakt ist, dass der 29-Jährige stärker leistungsbezogen entlohnt werden sollte. Meijer: „Wenn Alemannia Erfolg hat, dann kann ich auch mehr bezahlen.” Dafür müssten die Profis allerdings auch „mehr tun. Es ist doch klar, dass du für gute Leistungen belohnt wirst.” Aber die Zeit ist grundsätzlich schwierig für Meijer - „wenn du nicht genau weißt, was du im Portemonnaie hast”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert