Lauth rettet die Löwen: Alemannia verliert 1:2

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
TSV 1860 München - Alemannia Aachen
Aleksandar Ignjovski (links) von 1860 München und Alper Uludag von Aachen kämpfen um den Ball. Foto: dpa

München. Dank Torjäger Benjamin Lauth ist der TSV 1860 München in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. Der Routinier sorgte am Sonntag beim 2:1 (1:1) der „Löwen” gegen Alemannia Aachen kurz vor Schluss (82.) mit seinem sechsten Saisontreffer für die Entscheidung.

Zunächst hatte Benjamin Auer (8. Minute) die Gäste in Führung gebracht, Alexander Ludwig glich wenig später (23.) aus. Durch den Heimsieg rückten die Hausherren unter Trainer Reiner Maurer auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Früh sahen die 22.300 Zuschauer in der von beiden Seiten offensiv geführten Partie den ersten Höhepunkt. Aachens Torjäger Auer ließ sich im zweiten Versuch nicht mehr stoppen und traf zur Führung. Doch die Hausherren ließen sich durch den frühen Rückschlag nicht entmutigen: Ludwig schloss einen fein vorgetragenen Angriff der „Löwen” mit dem Ausgleichstreffer ab.

Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends. Als sich fast alle im weiten Arena-Rund schon mit einer Punkteteilung abgefunden hatten, sorgte Lauth per Kopf für die späte Entscheidung.

Die Homepage wurde aktualisiert