14405204.jpg

Kommentiert: Gute, schwierige Ausgangslage

Ein Kommentar von Christoph Pauli

Sympathiewerte sind für Trainer keine zuverlässigen Begleiter, denn sie sind flüchtig. Wer eben noch das Stadion nach dem Trainer benennen will, fordert nach fünf Niederlagen in Folge vehement seinen unverzüglichen Rauswurf. So tickt der Ergebnissport Fußball, und das weiß Fuat Kilic natürlich auch.

Wenn er eine gesicherte sportliche Perspektive haben will, spricht wenig für den heruntergekommenen Standort Aachen. Außer: Er kann die Zukunft beeinflussen, er ist nach kurzer Zeit der Hoffnungsträger bei Alemannia geworden. Das ist sein persönlicher Erfolg, der bei einem so unruhigen Verein durchaus bemerkenswert ist.

Kilic kann in Ruhe arbeiten, weil hier eine ausgeprägte Sehnsucht nach Kontinuität verbreitet ist. Selten zuvor ist in den letzten Jahren die Ausgangslage so gut für einen Trainer gewesen – und gleichzeitig so schwierig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert