Karlsruhe - Karlsruhe verschenkt den Sieg gegen Alemannia Aachen

Karlsruhe verschenkt den Sieg gegen Alemannia Aachen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
alem
Der Karlsruher SC wartet in der 3. Fußball-Liga weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Im Duell der Zweitliga-Absteiger kam der KSC am 6. Spieltag trotz Heimvorteils gegen Alemannia Aachen nicht über ein 0:0 hinaus. Foto: ges-sportfoto

Karlsruhe. Der Karlsruher SC wartet in der 3. Fußball-Liga weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Im Duell der Zweitliga-Absteiger kam der KSC am 6. Spieltag trotz Heimvorteils gegen Alemannia Aachen nicht über ein 0:0 hinaus.

Vor 11 436 Zuschauern im Wildparkstadion waren die Hausherren das klar bessere Team, vergaben aber durch ihre schlechte Chancenverwertung den Sieg. Der KSC bleibt als 18. auf einem Abstiegsrang, Aachen liegt auf Platz neun der Tabelle. KSC-Mittelfeldmann Steffen Haas sah die fünfte gelbe Karte und ist am Dienstag bei Dortmunds Reserve gesperrt.

Ein Chancenfeuerwerk brannten die Karlsruher in der ersten Halbzeit ab, ohne jedoch etwas Zählbares zu verbuchen. Jan Mauersberger (15.), Koen van der Biezen (17.) und Gaétan Krebs (22.) vergaben gute Möglichkeiten. Die beste Chance hatte Daniel Gordon, dessen Kopfball auf der Linie geklärt wurde (35.). Die Aachener waren dagegen in der Offensive nicht zu sehen. Nach der Pause spielten die Gastgeber weiter nach vorn, kamen aber nicht mehr zu klaren Chancen. In der 86. Minute hatte der Aachener Freddy Borg sogar den Sieg für die Gäste auf dem Fuß, doch Mauersberger warf sich in den Schuss.

Die Homepage wurde aktualisiert