Präsentiert von der Actimonda

Fuat Kilic und die Sehnsucht nach finanzieller Klarheit

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
13082359.jpg
Auf geht‘s: Fuat Kilic will seine Mannschaft ein bisschen verändern für den alten Westschlager gegen RW Essen. Tobias Mohr zum Beispiel wird auf der linken Seite stürmen. Foto: imago/Team 2

Aachen. Erwartet werden zum alten Westschlager 8000 Zuschauer am Sonntagnachmittag auf dem Tivoli. Alemannia fordert RW Essen heraus. Es ist auf absehbare Zeit der letzte Zahltag am Tivoli. Schon in der frühen Phase der Saison hechelt der Viertligist dem kalkulierten Schnitt (6500 Zuschauer) pro Spiel hinterher.

Aachens Trainer Fuat Kilic findet es ein wenig zu kurz gegriffen, die Nachfrage nur an den (durchaus schwankenden) Leistungen seiner Mannschaft festzumachen. „Ich lasse nicht zu, dass noch mehr Druck auf dieses sehr leistungsbereite Team ausgeübt wird. Wir sollten nicht bei jedem Rückschlag darüber nachdenken, dass das wieder Zuschauer kostet.“

Der 43-Jährige wird nicht müde, daran zu erinnern, dass diese Mannschaft unter deutlich verschlechterten finanziellen Voraussetzungen zusammengestellt wurde.

Kilic glaubt ohnehin eher an grundsätzliche Vorbehalte, die im Laufe der letzten Jahre entstanden sind. „Viele Fans sind zurückhaltend, weil sie erst einmal wissen wollen, wo die Reise des Vereins hingeht. Gibt es die Investorenlösung, wie geht es weiter?“

Die Mannschaft muss gerade für die fortgesetzte Pannenserie der letzten Monate und Jahre büßen. Die Ergebnisse der letzten zehn Wochen spielen eher eine untergeordnete Rolle, findet Kilic. „Bis auf zwei Spiele hat die Mannschaft richtig gut funktioniert. Sie tritt als Einheit auf, wir haben verinnerlicht, dass wir nur als Team bestehen können.“

Warten auf das Angebot

Zu den Fans, die wissen wollen, wie es weitergeht, gehört Fuat Kilic dann auch selbst. Er möchte finanzielle Klarheit – möglichst bis zum Jahresende. Kilic kennt die Mechanismen: Bleibt der Erfolg aus, wird der Ruf nach externen Geldgebern wieder größer. Würde es tatsächlich zu einem Engagement der Investoren – primär Spielerberater – kommen, müsste auch er um seinen Job fürchten, obwohl sich da gerade langsam etwas entwickelt.

Denn die branchennahen Geldgeber würden auch eigenes Personal mitbringen, sagt ein Insider. Das Angebot der Investoren war bereits mehrfach angekündigt, ist aber vielleicht mit einer Brieftaube unterwegs. Angekommen ist es immer noch nicht.

In dieser Gemengelage trifft die Mannschaft nun auf einen alten Rivalen der Rennbahn. Wie fast immer hat RWE vor dem Start den Aufstieg als Ziel erklärt. Die ersten Runden waren wenig überzeugend. „Inzwischen hat die Mannschaft, die personell stark besetzt ist, die Kurve bekommen“, sagt Kilic. Am Sonntag duellieren sich zwei Tabellennachbarn.

Der DFB schickt den Bundesliga-Schiedsrichter Sascha Stegemann, damit sich das Duell der Ex-Bundesligisten im gesetzlichen Rahmen bewegt. Kilic wird sein Team deutlicher als bislang reformieren. Die „gravierenden Punktverluste“ in Düsseldorf hallen nach. Und weil auch bei einigen Spielern durchaus die Power ein bisschen ausgeht, wird es einige Rochaden geben. Ob Kapitän Timo Staffeldt an Bord ist, hängt vom Zeitpunkt der Geburt seines Kindes ab.

Kilic deutet ein paar Überraschungen an, konkreter will er nicht werden. Das Team rechnet sich durchaus Chancen aus. „Wir können jedem Gegner in der Liga wehtun und auch jeden besiegen, aber wir müssen dafür mehr Energie aufbringen als andere Teams. Und dazu sind wir bereit.“

Mögliche Aufstellung: Nagel - Ernst, Propheter, Haitz, Winter - Mohammad, Staffeldt - Rüter, Dowidat, Mohr - Gödde

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Bilanz: 78 Spiele/27 Siege/15 Remis/36 Niederlagen/101:127 Tore

Internet: az-web.de und an-online ab ca. 18 Uhr

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert