Feuerwerkskörper: 4000 Euro Strafe für Alemannia

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Fußball-Zweitligist Alemannia Aachen ist vom DFB-Sportgericht zu einer Strafe von 4.000 Euro verurteilt worden.

Beim Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen am 3. Dezember wurden unmittelbar vor Spielbeginn Feuerwerkskörper mit starker Rauchentwicklung im Aachener Fanblock gezündet. Aufgrund der hierdurch erzeugten Sichtbeeinträchtigung wurde das Spiel mit Verzögerung angepfiffen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert