Ex-Alemanne Jannik Stevens wechselt nach Trier

Von: bj
Letzte Aktualisierung:
000001ec5249baa7_ANS-fb-aa-lev-2014-0034.jpg
Jannik Stevens, hier noch im Aachen-Trikot, hat bei Eintracht Trier einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben. Foto: Andreas Steindl

Aachen/Trier. Eine Woche war Jannik Stevens offiziell „arbeitssuchend“, nachdem sein Vertrag am Tivoli aufgelöst worden war. Seit Dienstag steht fest, dass seine Karriere in der Regionalliga Südwest fortgesetzt wird: Eintracht Trier hat sich bis zum Saisonende die Dienste des 22-Jährigen gesichert.

„Jannik hat eine gute fußballerische Ausbildung genossen, ist einerseits mit 22 Jahren noch jung, hat aber auf der anderen Seite schon einiges an Erfahrung aufzuweisen. Er hat eine gute Grundschnelligkeit und ist zweikampfstark. Zudem kann er nicht nur als linker Verteidiger, sondern auch im defensiven Mittelfeld spielen“, wird Triers Cheftrainer Peter Rubeck auf der Homepage des Vereins zitiert.

In Aachen war Stevens nach diversen Disziplinlosigkeiten zur U21 strafversetzt worden. Dort tauchte er allerdings fast nie auf, in den letzten Monaten war der linke Verteidiger fast permanent krankgeschrieben. Nun wagt der 22-Jährige beim abstiegsbedrohten Regionalligisten Eintracht Trier einen Neuanfang. Dass der Neuanfang ausgerechnet am Tivoli startet, dürfte Stevens kaum erwartet haben: Am Samstag ist der 22-Jährige mit seinem neuen Arbeitgeber im Rahmen eines Testspiels zu Gast in Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert