Die Reaktionen im Netz zur erneuten Alemannia-Insolvenz

Von: bph
Letzte Aktualisierung:
Tivoli Alemannia Aachen Fußball Stadion Symbol Symbolfoto
Am Tivoli rücken wieder einmal schwere Zeiten an. Die GmbH musste zum zweiten Mal einen Insolvenzantrag stellen. Foto: dpa

Aachen. Am Dienstagnachmittag war es traurige Gewissheit: Die Alemannia Aachen GmbH muss nach 2012 erneut einen Insolvenzantrag stellen. Die Meldung sorgt bundesweit für Schlagzeilen. Auf Twitter rangiert der Hashtag "Alemannia" zwischenzeitlich auf Platz Eins der Deutschlandtrends. Wir haben Reaktionen aus dem Netz gesammelt.

Florian Maringer zeigt die finanzielle Situation der Alemannia in einem Bild auf.

 

 

Dabei sah es vor nicht allzu vielen Jahren doch so gut aus. 2004 stand man im DFB-Pokalfinale gegen Werder Bremen.

 

 

Nach Stadionneubau und Abstiegen musste 2012 allerdings das erste Mal ein Insolvenzantrag gestellt werden. 2014 wurde das Planverfahren beendet.

Doch die finanzielle Situation wurde nicht besser. Am Dienstagnachmittag beantragte die Alemannia Aachen GmbH zum zweiten Mal die Insolvenz .Ehemaliger Spieler sind geschockt. Tobias Haitz (2016-2017, jetzt Sportfreunde Lotte) trauert mit seinem ehemaligen Verein, in dem er schon in der Jugend spielte (2004-2007):

Auch Kristian Nicht, Teil der Aufstiegsmannschaft in die Bundesliga 2006 und Stammkraft zwischen den Pfosten in der höchsten deutschen Spielklasse, ist fassungslos:

Der nun ehemalige Vorstand, das Team 2018, kommt erwatungsgemäß nicht gut weg:

 

 

 

 

Auch Anhänger anderer Vereinen nehmen die Nachricht mit Trauer und Fassungslosigkeit auf:

Auch direkte sportliche Rivalen bedauern die Situation in Aachen:

Die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt. Und echte Alemannia-Fans sind leidgeprüft und wissen: Aber eins, aber eins, das bleibt bestehen:

 

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert