Aachen - Das Duo wird gesprengt: Mollocher verlässt Alemannia

Das Duo wird gesprengt: Mollocher verlässt Alemannia

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
20170104_0000e4c35249b993_IMG_3636.JPG
Wechselt zum Nachwuchsleistungszentrum des VfL Bochum: Christian Mollocher. Foto: Jérôme Gras

Aachen. Alemannias Trainer Fuat Kilic hat mit seinem Co-Trainer Christian Mollocher schon bei anderen Klubs zusammengearbeitet. Zudem bilden die beiden Kölner eine Fahrgemeinschaft und plagen sich seit ziemlich genau einem Jahr regelmäßig gemeinsam über die Autobahn 4 nach Aachen.

Mollocher wechselt mit sofortiger Wirkung in das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des VfL Bochum.

Beim Zweitligisten erhält der 35-Jährige zunächst einen Vertrag bis 2018, er übernimmt die U16 und kann zudem den Fußballlehrer-Schein machen, was ihm durchaus wichtig ist. Für Co-Trainer gibt es dagegen kaum Möglichkeiten, in einen der Kurse hineinzurutschen. Die NLZ-Trainer der älteren Jahrgänge gehören beim VfL Bochum zudem automatisch zum Trainerstab der Profimannschaft, die derzeit von Gertjan Veerbeck gecoacht wird.

„Es ist für mich einfach der nächste Schritt“, sagt Mollocher, der bereits zum dritten Mal ein Angebot des Zweitligisten vorliegen hat. „Er wollte zurück in den Jugendbereich, wollte Spieler entwickeln, statt nur sehr ergebnisorientiert zu arbeiten“, zeigt Kilic Verständnis für den Schritt. „Ich kann seine Gedanken gut nachvollziehen.“

Kilic braucht einen neuen Partner für die nächsten Monate. Im Sommer läuft auch sein Vertrag aus, den er unverändert verlängern will. Die naheliegende Idee, Aimen Demai wieder zu den Profis zu befördern, lässt sich nicht umsetzen. Der Ex-Spieler macht derzeit eine Umschulung. So soll nun Athletiktrainer Stefan Kniat in den nächsten Monaten mehr Aufgaben auf dem Übungsplatz übertragen bekommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert