Larnaka - Alemannias „Dreigestirn” in offizieller Mission

Alemannias „Dreigestirn” in offizieller Mission

Von: rom
Letzte Aktualisierung:
Trainingslager
Die 26 Alemannia-Spieler haben am Donnerstag die bislang größte Belastung im Trainingslager hinter sich gebracht. Foto: Roman Sobierajski

Larnaka. Bettruhe ist für die Profis von Alemannia Aachen eigentliche um 23 Uhr angesagt, doch am Donnerstagabend war es schon früher still auf den Fluren der vierten Etage des Palm Beach Hotels in Larnaka, auf der der Tross und die Spieler einquartiert sind.

Die 26 Spieler hatten die bislang größte Belastung im Trainingslager hinter sich gebracht: Strandlauf vor dem Frühstück, intensive Gruppenarbeit im Kraftraum, nachmittags netto zwei Stunden Training mit kleinen und großen Spielformen, Sprints und Torschuss-Training nach Absolvierung eines Hindernis-Parcours.

Sportdirektor Andreas Bornemann, Trainer Jürgen Seeberger und Pressesprecher Thorsten Pracht besuchten dagegen am Abend einen offiziellen Empfang der Stadt Larnaka, die östlichste Stadt der Europäischen Union.

Bürgermeister Andreas Moiseos begrüßte neben den Aachenern auch Vertreter der Vereine Energie Cottbus, 1. FC Kaiserslautern und FC St. Pauli und erklärte, dass Alemannia der am besten bekannte Verein auf der Insel sei - Jeffrey Leiwakabessy sei Dank. Der schwarz-gelbe Vereinswimpel wird einen prominenten Platz im Rathaus finden.

Am heutigen Freitag stehen für die Mannschaft zwei Einheiten auf dem Trainingsplatz an, für Samstag sind eine Laufeinheit und nachmittags das Testspiel gegen Rapid Wien geplant.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert