Alemannia: Vertrag mit Abedin Krasniqi aufgelöst

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
Abedin Krasniqi
Abedin Krasniqi spielt künftig nicht mehr für die Alemannia. Foto: Jérôme Gras

Aachen. Am Mittwochmorgen trainierte Abedin Krasniqi noch individuell am Tivoli, am Nachmittag stand dann der Abschied fest. Die Wege trennen sich, Alemannia hat den Vertrag mit dem Stürmer in dem üblichen „beiderseitigem Einvernehmen“ aufgelöst.

 Wohin die Reise des Angreifers geht, ist noch ungewiss.

„Wir gehen nicht im Bösen auseinander“, sagt  Trainer Peter Schubert am Ende der gemeinsamen Zeit, die für beide Vertragspartner nicht sonderlich erfolgreich war.

Der Torjäger kam in dieser Saison nicht einmal zum Einsatz, plagte sich monatelang mit einer hartnäckigen Schambeinverletzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert