Alemannia: Vertrag in Aussicht für Kucharzik

Von: sch
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Am Freitag hatte der Klub auch die wirtschaftliche Qualifikation für die neue Regionalliga-Saison (Start zwischen dem 29. Juli und 1. August) schwarz auf weiß: Der Verband erteilte Alemannia Aachen die Zulassung ohne Auflagen und Bedingungen.

Cheftrainer Fuat Kilic freute sich nach dem 2:1 beim FC Kray „über einen sehr erfolgreichen Monat mit drei Siegen in vier Spielen“, auch wenn Kapitän Timo Staffeldt im Anschluss an das Nachholspiel selbstkritisch festhielt: „Wir haben in vielen Situationen die falschen Entscheidungen getroffen.“ Sehr ruhig und sachlich, so Kilic, gestaltete Karim Kucharzik seinen Einstand.

„Ich hatte gedacht, der Mund wird trocken und Nervosität steigt auf“, sagte der Innenverteidiger aus der U 19, „aber da war nichts.“ Kucharzik spielt seine letzte Saison bei den A-Junioren; auf die Frage, ob er auf einen Profivertrag hoffe, mochte er nur schmunzeln. Kilic antwortete mit einem klaren „Ja“ zu den Chancen: „Das steht außer Frage.“ Am Donnerstag hatte der Trainer eine Mannschaft „mit einem Durchschnittsalter von 23,3 Jahren“ aufs Feld geschickt. „Ohne Staffeldt sogar unter 23 . . .“

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert