Alemannia vergibt Sieg in der Schlussphase

Von: dpa/red
Letzte Aktualisierung:
alem
Alemannia Aachen hat es in der Schlussphase des letzten Zweitligaspiels 2011 verpasst, sich vorzeitig zu beschenken. Vier Minuten vor dem Ende rettete Dominick Kumbela Eintracht Braunschweig mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1. In einer schwachen ersten Halbzeit hatte Bas Sibum per Kopf nach einem Freistoß von Timo Achenbach getroffen (26.). Foto: dpa

Braunschweig. Alemannia Aachen hat es in der Schlussphase des letzten Zweitligaspiels 2011 verpasst, sich vorzeitig zu beschenken. Vier Minuten vor dem Ende rettete Dominick Kumbela Eintracht Braunschweig mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1. In einer schwachen ersten Halbzeit hatte Bas Sibum per Kopf nach einem Freistoß von Timo Achenbach getroffen (26.).

Die Eintracht spielte vor 19.950 Zuschauern lange Zeit ideeenlos. Die beste Chance in der ersten Halbzeit vereitelte Aachens Keeper Boy Waterman. Er lenkte einen Freistoß von Deniz Dogan (11.) über die Latte.

Aachen spielte cleverer und nutzte die einzige Chance konsequent. Nach einem Freistoß von Timo Achenbach köpfte Sibum den Ball über die Linie.

Die Eintracht, die das Hinspiel 2:0 gewonnen hatte, wurde für den läuferischen Aufwand im zweiten Abschnitt durch das Tor von Kumbela belohnt. In Benjamin Fuchs und Benjamin Kessel musste Trainer Torsten Lieberknecht gleich zwei Verteidiger wegen Verletzungen auswechseln.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert