Alemannia testet gegen Luxemburg

Von: sch
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Saison ist noch jung, und schon wird wieder getestet: Luxemburgs Nationalteam fragte an, Alemannia Aachen sagte zu, am Mittwoch um 16 Uhr wird auf dem Tivoli bei freiem Eintritt angestoßen.

„Wir spielen mit zwei Mannschaften”, kündigt Trainer Peter Hyballa ein komplettes Durchwechseln zur Halbzeit an. Tagesauftrag: „Chancenverwertung verbessern.”

Einige Spieler aus der U23 dürfen sich präsentieren, „um vielleicht etwas Druck zu machen”, während Timo Achenbach, Tolgay Arslan (beide Angina), Benny Auer (steht am Sonntag in Karlsruhe womöglich wieder im Kader) und Thorsten Burkhardt (Fußprobleme) geschont werden.

Die Trainingspause von Marco Höger am Montag (starke Prellung) war nur eine Vorsichtsmaßnahme. Hyballa: „Wir mussten das OP-Besteck nicht rausholen.” Torhüter Thorsten Stuckmann hat das Lauftraining wieder aufgenommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert