Aachen - Alemannia: Remis beim letzten Test

Alemannia: Remis beim letzten Test

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
14012528.jpg
Der letzte Test: Alemannias Florian Rüter (r. neben Timo Staffeldt) war Torschütze beim 2:2 gegen Fortuna Köln. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Das letzte Testspiel vor dem Start in die Restrunde, war dann gleich eine Premiere: Zum ersten Mal in diesem Jahr konnte Alemannia Aachen eine Partie auf Naturrasen austragen. 250 Zuschauer beobachten auf einem Nebenplatz am Tivoli, wie der Regionalligist ein durchaus achtbares 2:2 gegen Fortuna Köln am Dienstagnachmittag erreichte.

„Das war eine deutliche Steigerung zum schlechten Spiel gegen Steinbach“, fasste Trainer Fuat Kilic das Duell gegen den klassenhöheren Nachbarn zusammen. „Wir hatten sogar die besseren Chancen.“

Der Gast ging bereits nach elf Minuten durch einen umstrittenen Foulelfmeter in Führung, den Jannik Löhden gegen Michael Kessel verursacht haben soll. Kessel scheiterte vom Punkt gegen Torwart Pascal Nagel, der gegen den Nachschuss aber machtlos war. Den sehenswerten Ausgleich erzielte Philipp Gödde nach einer Balleroberung von Tobias Mohr (41.). „So ein Treffer bringt Selbstvertrauen“, hofft Kilic.

Die Gäste gingen nach dem Wechsel durch einen alten Bekannten in Führung. Kristoffer Andersen nahm einen Fehlpass dankbar an. Fortuna verzichtet auf eine Reihe von Stammkräften, auf den Spielmacher aber nicht. Chancen zum Ausgleich gab es ausreichend. Das 2:2 blieb schließlich Florian Rüter vorbehalten, der eben noch einen Handelfmeter reklamierte, um dann reaktionsschnell zu handeln (75.). Chancen zum Sieg hatten danach noch beide Teams. „Wir müssen noch am letzten Pass weiter arbeiten“, schnitt Kilic ein Dauerthema an.

Der Trainer muss auch mittelfristig auf Dennis Dowidat verzichten. Beim Mittelfeldspieler, der seit Wochen mit einer Schambeinverletzung ausfällt, ist nun von einem Spezialisten ein Leistenbruch diagnostiziert worden. Dowidat soll zeitnah operiert werden und fällt mindestens einen weiteren Monat aus.

.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert