Alemannia-Profis nehmen die Arbeit wieder auf

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
training06.jpg
22 Profis und vier Torhüter nahmen die Arbeit am Tivoli wieder auf. Foto: Wolfgang Birkenstock

Aachen. Während die Profis ihre ersten Passübungen absolvierten, kam die gute Kunde aus der Ticketabteilung: Bereits 16 000 Karten für die erste richtungsweisende Partie gegen Rot Weiß Essen am 7. Februar waren verkauft. Am Abend war schon die nächste Rekordmarke übersprungen, mehr als 17 250 Fans werden an diesem Samstag im Tivoli sein.

Und so ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wann die magische 20 000-Besucher-Marke fällt. In dieser Woche wird die Polizei erst einmal festlegen, wie groß die Kapazität beim Spitzenspiel sein darf, wenn einige Blöcke aus Sicherheitsgründen freigehalten werden müssen.

Alemannias Profis nahmen die Euphorie nur am Rande wahr, nur etwa 50 Beobachter froren mit ihnen beim Arbeitsbeginn auf dem Kunstrasenplatz des Parkhauses. Vorher wurden die 22 Feldspieler – unter ihnen die Neuzugänge Maciej Ziba und Roberto Guirino – und vier Torhüter gewogen und für weitgehend austrainiert empfunden. „Vielleicht gibt es hier und da mal ein Pfund zu viel, aber das wird sich schnell ändern“, vermutete Cheftrainer Peter Schubert. Heute gibt ein Laktattest weiter Aufschluss darüber, wie sehr die Profis ihre Hausaufgaben in den letzten Wochen ernstgenommen haben. Zeitnah wird auch der vergrippte Sahin Dagistan wieder zu Gruppe stoßen.

Das erste Testspiel ist für den 14. Januar beim SC Kapellen-Erft (18.30 Uhr) terminiert. Vier Trainingsspiele hat der Klub bis zur Essen-Partie vereinbart. Auf Bitten der Polizei in Münster wurde die Partie bei den Preußen am 25. Januar abgesagt, stattdessen reist Alemannia nun am 24. Januar zum Drittliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld. Das einzige Heimspiel der Vorbereitung wird am 31. Januar um 14.30 uhr gegen Eintracht Trier angepfifen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert