Alemannia: Mit 3:1-Sieg gegen Hamm Benfica ins neue Jahr

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
13863477.jpg
Unterschrieb bei Alemannia einen Vertrag bis zum Saisonende: Maurice Pluntke. Foto: Jerome Gras
IMG_5328.JPG
Die Regionalligst war vor der Pause deutlich überlegen, viele Chancen erspielten sich die Aachener vor etwa 300 Zuschauern nicht. Foto: Jérôme Gras

Düren. Vor der Partie hatte Alemannias Zeugwart noch unerwartet viel Arbeit. Er holte die große Kleberolle heraus, um den Schriftzug des Hauptsponsors auf den Trikots zu verdecken. Werbung für Check2win will niemand mehr am Tivoli machen, nachdem die Zahlungen eingestellt wurden und es fristlose Kündigungen von beiden Vertragsparteien gegeben hatte.

Mit den überklebten Trikots ist der Regionalligist noch unbesiegt, denn das erste Testspiel in diesem Jahr gegen den luxemburgischen Erstligisten RM Hamm Benfica endete mit 3:1. Gespielt wurde kurzfristig auf der Anlage der Sportfreunde Düren, dort auf dem Kunstrasen werden die Aachener in den nächsten Wochen auch häufiger trainieren.

Kurz vor Spielbeginn lernte auch Maurice Pluntke seine neuen Arbeitskollegen kennen. Der frühere Junioren-Nationalspieler unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende am Tivoli. Der 22-Jährige bekommt die Planstelle von Tobias Haitz.

Der Innenverteidiger war kurzfristig zu den Sportfreunden Lotte in eine andere (Gehalts-)Liga gewechselt. Ein paar alte Bekannte traf Pluntke in der Kabine wieder. Mit Mergim Fejzullahu hatte er bei Düsseldorf II, mit Lance Mickels und Dennis Dowidat bei Borussia Mönchengladbach II jahrelang gespielt. Bei der Zweitvertretung des Bundesligisten hatte sich der Verteidiger auch fit gehalten, nachdem er Ende Oktober seine Zelte beim amerikanischen Zweitligisten Orange County Blues FC abgebaut hatte.

„Er wird schnell den Anschluss in der Vorbereitung schaffen“, vermutet sein neuer Trainer Fuat Kilic, der ihn seit Jahren kennt. „Es ist eine tolle Chance für mich, bei so einem Traditionsverein spielen zu dürfen“, urteilte Pluntke.

Seine neue Mannschaft war vor der Pause deutlich überlegen, viele Chancen erspielten sich die robusteren Aachener vor etwa 300 Zuschauern aber nicht. Daniel Hammel traf aus kurzer Distanz den Pfosten (10.). Dann setzte sich der Mittelstürmer energisch durch, sein Zuspiel verwertete Florian Rüter mühelos zum 1:0 (17.).

Mergim Fejzullahu trifft doppelt

Die Trainer wurden in der Pause vom Wechselfieber ergriffen. Dem Aachener Spiel tat das nicht gut. „Wir hatten eine Phase, in der wir keinen guten Zugriff auf den Gegner bekamen“, beobachtete Kilic. Das blieb nicht ohne Folgen. Benficas Bester, Bertino Barboso, erzielte den Ausgleich (55.). Die Aachener kamen aber wieder in die Spur. Philipp Gödde scheiterte noch knapp mit einem Drehschuss (61.). Dann traf Mergim Fejzullahu doppelt (73./80.).

Beim 2:1 lupfte er gekonnte den Ball aus elf Metern ins Netz, beim 3:1 war er mit der Pieke erfolgreich. In beiden Fällen hatte Senol Ak aufgelegt, der wie alle Testspieler eine Halbzeit lang spielte. „Er muss taktisch noch dazulernen, aber er ist ein interessanter Spieler“, urteilte Kilic. Der Flügelstürmer gilt weiterhin als Kandidat für einen Vertrag, ebenso wie Leroy Mickels, der erkennbar aber noch ein paar Gramm zu viel mit sich schleppt. Luigi Vaccaro wird sich weiterhin bei Alemannia fit halten, für einen Vertrag wird es für den zentralen Mittelfeldspieler nicht reichen, „weil wir auf dieser Position ausreichend besetzt sind“, sagt Kilic.

Der Trainer war halbwegs zufrieden mit dem ersten Casting im neuen Jahr. „Man muss Abstriche machen, weil wir aus einer intensiven Belastung kommen.“ Das nächste Testspiel findet am Dienstag, um 15 Uhr im Sportpark „Rote Teufel“ gegen die Reserve des 1. FC Kaiserslautern statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert