Aachen - Alemannia: Kilic gehen die Verteidiger aus

Alemannia: Kilic gehen die Verteidiger aus

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
IMG_7762.JPG
Nils Winter (Nummer 2) konnte im Spiel gegen Wiedenbrück noch mit den Kollegen Tore bejubeln, fällt nun aber mindestens zwei Wochen aus. Foto: Gras

Aachen. Die Enttäuschung war auch am Tag nach der Niederlage gegen Wattenscheid noch nicht bei Fuat Kilic verflogen. Wieder einmal war das Team nach dem ersten Rückschlag ängstlich geworden.

„Da fehlt Überzeugung“, sagt Alemannias Trainer. Die verlorene Partie hat auch für Nils Winter Folgen, der mit einem Muskelfaserriss mindestens zwei Wochen ausfallen wird.

Und da auch David Vrzogic weiterhin auf der Patientenliste steht, fehlen die Alternativen auf dem Posten des linken Verteidigers beim Derby am Sonntag gegen Wegberg. Den starken Vorlagengeber Tobias Mohr will Kilic jedenfalls nicht mehr im Mittelfeld missen. Keine Prognosen kann Alemannias Trainer abgeben, wann Kapitän Aimen Demai wieder auf dem Platz stehen kann. „Er hat derzeit gravierende Probleme, das sieht nicht gut aus“, sagt Fuat Kilic.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert