Rödinghausen - Alemannia holt drei Punkte und Florian Rüter aus Rödinghausen

Alemannia holt drei Punkte und Florian Rüter aus Rödinghausen

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:
20150509_MH_ROEAAC_0168.jpg
Kevin Behrens und Torschütze Viktor Maier jubeln in Rödinghausen. Foto: Manfred Heyne

Rödinghausen. Marcus Hoffmann war „froh, dass dieser Sch…-April vorbei ist“, und auch Peter Schubert konnte mal wieder ein zufriedenes Gesicht zeigen. Nach nur vier Punkten aus den letzten fünf Spielen beendete Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen die Ergebniskrise.

„Das hatten wir uns vorgenommen und haben es in souveräner Weise umgesetzt“, sagte der Chefcoach nach dem 3:0 beim Aufsteiger SV Rödinghausen.

Die Schwarz-Gelben nahmen nicht nur drei Zähler mit, es gab auch den ersten Zugang zu vermelden – doch das tat nicht Aachens Geschäftsführer Sport Alexander Klitzpera, sondern SV-Trainer Mario Ermisch. Der erklärte den Verzicht seines Flügelspielers Florian Rüter (24) in der Startelf mit dem Wechsel an den Tivoli, für zwei Jahre hat Rüter bei Alemannia unterschrieben. Schubert vernahm die Kunde in der Pressekonferenz mit einem doch ziemlich erstaunten Blick.

Aimen Demai saß Knie-geschädigt nur auf der Tribüne und wusste keine Antwort. „Das fällt mir jetzt nicht ein“, sagte Alemannias Kapitän auch nach längerem Überlegen – das Spiel, in dem die Schwarz-Gelben zuletzt mit einer Pausenführung in die Kabine gegangen waren. Nach Wochen der sportlichen Enttäuschungen nahm Aachen im „Häcker Wiehenstadion“ einen 2:0-Vorsprung mit in die Pause, und der trug den Namen von Viktor Maier.

Der zuletzt eher unauffällige und glücklose Stürmer war nach Demais Ausfall ins Team gerückt und nutzte gleich die erste Chance. Bastian Müller hatte den Ball zwischen Rödinghausens Innenverteidigern durchgesteckt , die Bahn war frei für Maier, der Keeper Schönwälder mit einem Flachschuss überwand. Auch die nächste Gelegenheit ging auf Maiers Konto, eher ungeplant, als der Ball nach einer Jerat-Ecke bei Dowidat landete. Aus einem geplanten, aber verunglückten Torschuss wurde eine Vorlage auf den Kopf des Angreifers, der Ball zischte über die Latte (23.). 

Die Gastgeber, die zuvor in der Rückrunde nur drei Punkte weniger als Alemannia geholt hatten, stellten den Gegner in seiner Defensive kaum vor Probleme. Bülters Versuch (31.) landete im Seitenaus (!), Freddy Löhe im Aachener Kasten musste nur ein Mal die Fäuste ausfahren bei einem Freistoß von Evers (40.). Da stand es allerdings schon 2:0 für das Schubert-Team. Kevin Behrens spielte den energischen Balldieb gegen Beermann, passte quer im Strafraum, Maier erzielte sein viertes Saisontor. Die Protagoinisten dieses Tores bildeten ein emsiges Sturmduo, rochierten mit den Flügelspielern Dowidat und Graudenz, in der Zentrale hielt Müller vor dem defensiver orientierten Jerat die Fäden in der Hand. 

Und die in dieser Saison eher schwache Disziplin Chancenverwertung wurde am Samstag zur Stärke. Alemannia bekam Platz zum Kontern, Behrens schickte Fabian Graudenz auf den Sprint in die gegnerische Hälfte, der mit einem Flachschuss in die lange Ecke zum 3:0 endete (51.) – elftes Saisontor des Angreifers. Rödinghausen suchte den Weg zurück ins Spiel, lief dem Anschlusstreffer hinterher, ohne echte Chancen zu kreieren. Und kassierte fast das 0:4 durch Tim Jerat, dessen Schuss nach einer Ecke knapp neben dem Pfosten landete. Die Verhältnisse waren geklärt, ab der 71. Minute erfreute sich Alemannia auch eines Mannes mehr auf dem Feld (Gelb-Rote Karte für David Müller).

Die weiteste Auswärtstour der Saison hatte sich auch für die rund 400 mitgereisten Fans unter den 1693 Zuschauern gelohnt. Und Florian Abel durfte sechs Minuten vor Schluss noch sein Liga-Debüt in dieser Spielzeit geben. „Doppelpacker“ Viktor Maier: „Wir wollten unbedingt nach zwei Niederlagen in Folge ein besseres Spiel zeigen. Das ist uns gelungen. Und jetzt wollen wir die beiden letzten Spiele gewinnen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert