Aachen - Alemannia: Herröder und Demai gehen, Erb nach Haching

Alemannia: Herröder und Demai gehen, Erb nach Haching

Von: luk/red
Letzte Aktualisierung:
erb alemannia
Mario Erb (l.) wird nach Unterhaching wechseln. Foto: Wolfgang Birkenstock
5427224.jpg
Sascha Herröder (24, Aachen) verlässt die Alemannia. Foto: Wolfgang Birkenstock

Aachen. Alemannia Aachen muss zwei weitere Spieler ersetzen: Kapitän Sascha Herröder und Aimen Demai verlassen den künftigen Regionalligisten. Beide suchen eine neue sportliche Herausforderung. Unterdessen scheint Mario Erb einen neuen Verein gefunden zu haben.

Der Innenverteidiger, dessen Weggang aus Aachen schon länger feststeht, zieht es vom tiefsten Westen in den Süden Deutschlands. Gleich mehrere bayerische Zeitungen berichten übereinstimmend, dass er 22-Jährige zur kommenden Saison bei der Spielvereinigung Unterhaching anheuern wird.

Für Erb wäre der Wechsel eine Rückkehr in die Heimat: Vor seinem zweijährigen Engagement am Tivoli spielte der gebürtige Münchener für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters und Vorzeigeklubs Bayern München.

Neue Vereine können Sascha Herröder und Aimen Demai zwar noch nicht präsentieren, das sie aber in der nächsten Spielzeit nicht mehr das Alemannia-Trikot überstreifen werden, ist seit Montag klar: Verteidiger und Kapitän Herröder absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 23 Spiele und erzielte dabei ein Tor. Demai war seit Sommer 2009 am Tivoli. Für die Alemannia absolvierte der Mittelfeldspieler insgesamt 62 Spiele, traf dabei zehn Mal.

„Natürlich akzeptieren wir die Entscheidung von Sascha und Aimen. Wir danken beiden Spielern für ihren Einsatz und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute", urteilt Aachens Sportdirektor Uwe Scherr. Sollte Demai nach seiner langen Verletzung vorläufig keinen neuen Verein finden, kann er sich in der Saisonvorbereitung bei den Schwarz-Gelben fithalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (10)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert