Alemannia: Gödde geht, Suzuki und Kucharzik bleiben

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Philipp Gödde
Philipp Gödde jubelt in Zukunft im Ruhrgebiet. Foto: Birkenstock

Aachen/Oberhausen. Philipp Gödde verlässt Alemannia Aachen und wechselt zu einem Konkurrenten in der Regionalliga West. Dort wird er künftig gemeinsam mit einem weiteren Ex-Alemannen zusammenspielen.

Gödde trägt in der kommenden Saison das Trikot von Rot-Weiß Oberhausen. Das hat der Verein am Montagnachmittag bekanntgegeben. Der 1,92 Meter große Mittelstürmer kam in der abgelaufenen Saison auf 33 Liga-Einsätze für die Alemannia und erzielte dabei acht Tore.

Nach Jannick Löhden ist Gödde bereist der zweite Neuzugang der „Kleeblätter“ aus Aachen. „Philipp ist ein großer, schneller und kampfstarker Stürmer, der sich in jedem Spiel zerreißt. Damit passt er hervorragend in unser Anforderungsprofil und wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für unseren Club entschieden hat“, sagt Oberhausens Sportlicher Leiter Jörn Nowak.

Im Gegenzug hat die Alemannia erwartungsgemäßg die Verträge mit Ryo Suzuki und Karim Kucharzik verlängert. Vom Mittelrheinligisten BW Friedsdorf hat Trainer Fuat Kilic zudem Torwart Akif Sahin verpflichtet. Alle Verträge laufen vorerst ein Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (27)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert