Alemannia: Bloß keine Euphorie nach dem Bilderbuchstart

Von: sch
Letzte Aktualisierung:
000001ee4fa7ea5e_ANS-fb-fort-koeln-alemannia-2013-0029.jpg
Lieferte eine überragende Vorstellung in Köln ab: Abedin Krasniqi. Foto: Andreas Steindl

Köln/Aachen. Inzwischen ist die Folklore einer Saisoneröffnung in der 4. Liga angekommen. Da wird eine Bande aufs Feld gestellt, Honoratioren preisen sinngemäß die „Königsklasse des Amateurfußballs“, doch den schmissigsten Vortrag zum Start der Regionalliga West bot Klaus Ulonska, Präsident von Fortuna Köln, und man erwartete, dass er gleich noch den Einmarsch des Dreigestirns ankündigt.

Das kam dann auch, sie trugen allerdings schwarz-gelb gestreifte Trikots und die Rückennummern 9, 14 und 16. Es war kein Zufall, dass Abedin Krasniqi, Nazim Sangare und Rafael Garcia die Tore schossen zu Alemannia Aachens gleichermaßen unerwartetem wie überzeugendem 3:1 beim Favoriten, dessen Trainer Uwe Koschinat den Hut zog: „Über das Ergebnis kann es keine zwei Meinungen geben. Alemannia hat in vielen Situationen richtig Qualität auf den Platz gebracht.“

Der Kollege Peter Schubert hatte gleich ordentlich damit zu tun, die Euphorie einzudämmen. „Die wird von außen genug gemacht. Wir müssen den Boden unter den Füßen behalten.“ Noch auf dem Rasen des Südstadions holten Schubert und Reiner Plaßhenrich den Kader zusammen; was dem runderneuerten Team dort mitgegeben wurde, „das bleibt intern“.

Trotz der erfolgreichen Idee, im 4-4-2 die drei Torschützen für ordentlich Wirbel in Kölns Defensive sorgen zu lassen, mochte Schubert den Erfolg nicht darauf reduziert wissen. „Das war eine Mannschaftsleistung. Wenn du hinten keine Stabilität hast, kannst du vorne nichts reißen.“ Am Samstag kommt der SC Verl zur ersten Partie an den Tivoli. Nazim Sangare: „So wie in Köln können wir weiterspielen . . .“

Leserkommentare

Leserkommentare (9)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert