Aachen - Alemannia: Auch Seyi Olajengbesi bleibt am Tivoli

Alemannia: Auch Seyi Olajengbesi bleibt am Tivoli

Von: luk
Letzte Aktualisierung:
olajengbesi
Nach Aimen Demai hat mit Seyi Olajengbesi der zweite Stammspieler seine Zusage gegeben, auch in der kommenden Saison für die Alemannia aufzulaufen. Foto: dpa

Aachen. Am Donnerstagnachmittag gab es die nächste erfreuliche Meldung vom Tivoli: Nach Aimen Demai hat mit Seyi Olajengbesi der zweite Stammspieler seine Zusage gegeben, auch in der kommenden Drittliga-Saison für die Alemannia aufzulaufen.

Der nigerianische Abwehrspieler bleibt zu stark verringerten Konditionen für zwei weitere Jahre bei den Schwarz-Gelben. Sein Vertrag gilt sowohl für die Dritte als auch für die Zweite Liga.

„Seyi ist uns in den Gesprächen unheimlich entgegen gekommen, weil er unbedingt bei der Alemannia bleiben wollte. Das zeigt seinen einwandfreien Charakter und die hohe Identifikation mit dem Klub. Wir sind sehr froh, dass wir ihn halten konnten”, sagte Sportdirektor Uwe Scherr.

Olajengbesi spielt bereits seit 2008 am Tivoli und bestritt seither 122 Zweitligaspiele im schwarz-gelben Trikot. 31 von 34 möglichen Einsätzen waren es in der vergangenen Saison, dreimal fehlte „Ola” wegen einer Sperre.

Insgesamt bringt es der 31-jährige Abwehrrecke auf 172 Zweitliga- und 12 Erstligaspiele. Außerdem absolvierte er acht Länderspiele für Nigeria.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert