Aachen zäumt den nächsten Kader von hinten auf

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
alem05_fo
Mirko Casper und Kollegen schuften mit alten Medizinbällen in der Winterpause. Foto: Wolfgang Birkenstock

Aachen. Der neue Manager zäumt den nächsten Kader von hinten auf. Die ersten Angebote zur Vertragsverlängerung gibt es für die Verteidiger. Alemannias Manager Erik Meijer hat am Wochenanfang Mirko Casper und Seyi Olajengbesi entsprechende Offerten übergeben.

„Wir sprechen jetzt langsam die Spieler an, die wir hier halten wollen”, sagt Meijer. „Und fangen mit der Abwehr an.” Dem Manager wird voraussichtlich der Etat um eine Million Euro gekappt, das macht sich auch bei den Angeboten bemerkbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert