Aachen holt „Dreier” in Bielefeld

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
DSC Arminia Bielefeld - Alemannia Aachen
Aachens Tolgay Arslan (l) und der Bielefelder Arne Feick kämpfen um den Ball. Foto: dpa

Bielefeld. Die Hinrunde ist für den Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld am Freitagabend mit einer weiteren Niederlage zu Ende gegangen. Auch im Heimspiel gegen Alemannia Aachen verlor der Tabellenletzte mit 1:3 (0:1) und kassierte am 17. Spieltag bereits die 13. Niederlage.

Benjamin Auer (4./90. Minute) und Tolgay Arslan (86.) erzielten vor 8697 Zuschauern in der Bielefelder Arena die Tore für die Gäste. Sebastian Heidinger (52.) gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer.

Es war an diesem 17. Spieltag wie immer aus Bielefelder Sicht: Nach einem frühen Gegentor liefen die Arminen einem Rückstand hinterher - und dies wiedermal vergeblich. Dabei sah es nach dem 1:1 durch Heidinger zunächst noch so aus, als würden die Spieler von Trainer Ewald Lienen für ihre Mühen belohnt. Doch Arslan und Auer mit seinem zweiten Treffer machten in der Schlussphase alle Hoffnungen der Ostwestfalen zunichte.

Die Homepage wurde aktualisiert