3:0: Aachen feiert Premieren-Sieg am Tivoli

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Alemannia Aachen - FSV Frankfurt
Die Aachener Thorsten Burkhardt (links) und Babacar Mbaye Gueye (rechts) freuen sich mit dem Torschützen zum 1:0, Benjamin Auer (unten). Foto: dpa

Aachen. Alemannia Aachen hat den ersten Sieg am neuen Tivoli gefeiert und damit etwas Wiedergutmachung für die blamable Premiere betrieben. Zwei Wochen nach dem 0:5 gegen FC St. Pauli setzte sich das Team von Trainer Jürgen Seeberger verdient mit 3:0 (2:0) gegen den FSV Frankfurt durch.

In einer sehr mäßigen Partie vor 23.078 Zuschauern sorgten Benjamin Auer (14./89.) und Manuel Junglas (34.) für den ersten Saisonerfolg der Alemannia. Die Hessen knüpften an die bislang schwachen Leistungen dieser Saison an und belegen mit nur einem Tor und einem Punkt den letzten Tabellenplatz.

FSV-Coach Tomas Oral brachte nach dem 0:0 gegen den SC Paderborn in der Vorwoche fünf neue Spieler in der Startelf. Doch bis auf zwei Weitschüsse von Soumaila Coulibaly (39./63.), die Aachens Torwart Thorsten Stuckmann an die Latte lenkte, blieben die Frankfurter erschreckend harmlos.

So reichte der Alemannia eine durchschnittliche Leistung mit einem starken Einzelkönner: Zunächst drückte Auer eine Flanke von Babacar Gueye mit einer akrobatischen Direkt-Abnahme über die Linie, legte wenig später für Junglas auf und besorgte kurz vor Schluss den Endstand.

Die Homepage wurde aktualisiert