Aachen - 25.693 Tickets verkauft: Alemannia bricht Rekord

25.693 Tickets verkauft: Alemannia bricht Rekord

Von: red
Letzte Aktualisierung:
ac-kray26.jpg
Für das Spiel gegen Rot-Weiß Essen hat Alemannia Aachen bis Freitag 24.696 Karten verkauft.

Aachen. Die Winterpause gehört für Fußballfans zu den eher grausamen Zeiten, in diesen schweren Tagen hat der Fußballverein Alemannia Aachen seinen Anhängern eine nette Nebenbeschäftigung verschafft. Auf der vereinseigenen Homepage kann jeder einen „Ticketzähler“ verfolgen und damit, wie viele Menschen das Spitzenspiel am 7. Februar zwischen Alemannia Aachen und Rot-Weiß Essen sehen möchten.

Kurzum: Es sind nicht wenige, am Freitagmittag stand der „Ticketzähler“ bei 25.693, Rekord.

Bis zur nächsten Woche wird sich die Zahl nicht mehr ändern, Alemannia Aachen hat den Kartenverkauf vorübergehend gestoppt. Am Montag sollen Eintrittskarten für jene Blöcke (O1, N6, W3 und W4 ) verkauft werden, die im Ligabetrieb für gewöhnlich geschlossen sind. Die Zahl der Zuschauer könnte theoretisch noch auf etwa 30.000 steigen, wie der Verein mitteilte.

Bisher hatten maximal 14.415 Menschen ein Spiel der (neuen) Regionalliga West sehen wollen, in dieser Saison ist das gewesen, Essen gegen Wattenscheid. Der deutschlandweite Rekord für die viertklassigen Regionalligen - ausgenommen das Relegationsspiel von 2013 zwischen Rasenballsport Leipzig und Lotte mit mehr als 30.000 Zuschauern - besteht seit dem 2. September 2012, Lokomotive Leipzig spielte gegen Rasenballsport Leipzig, 24.795 Menschen sahen zu.

Es gibt viele Menschen, die der neue Aachener Rekord äußerst beglückt, und selbstverständlich ist der Fußball-Torwart Frederic Löhe einer dieser Menschen. Anfang Dezember hatte er sich noch beklagt, als 7000 Menschen Alemannia Aachens Heimspiel gegen Wattenscheid hatten sehen wollen, Löhe sagte damals: „Die Resonanz ist schon ein wenig enttäuschend.“ In dieser Woche klang Löhe deutlich zufriedener: 

 
Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert