10:0: Alemannia testet gegen Wenau

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
alem_wenau
10:0 - doch das erste Tor ließ immerhin 34 Minuten auf sich warten: Alemannia Aachen hat am Dienstagabend gegen Landesligisten Jugendsport Wenau getestet. Foto: Franz Sistemich

Langerwehe. Bis zum ersten Saisontreffer dauerte es immerhin 34 Minuten. Und dann war es ausgerechnet Seyi Olajengbesi, dem in der vergangenen Spielzeit kein Treffer gelungen war, der den Torreigen eröffnete. Am Ende siegte Alemannia Aachen gegen den Landesligisten Jugendsport Wenau in Langerwehe mit 10:0.

Bis zur Pause traf noch Benjamin Auer. Nach der Halbzeit schlug Daniel Engelbrecht vier Mal, Sergiu Radu zwei Mal und Narciso Lubasa und Alper Uludag per Foulelfmeter jeweils ein Mal zu.

Die 1200 Zuschauer hatten erstmals auch die Chance, Neuzugang Marco Stiepermann zu sehen. Nicht am Start beim ersten Testspiel war Kevin Kratz. Der Mittelfeldspieler laboriert an einer weichen Leiste, wird in den nächsten Tagen operiert, fällt drei Wochen lang und somit wohl auch zum Saisonstart aus. Kevin Maek pausiert mit einer schweren Oberschenkelzerrung, Neuzugang Reinhold Yabo wird noch geschont.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert