Zweite Absage beim ATP-Turnier: Gremelmayr verletzt

Von: rom
Letzte Aktualisierung:
tennis-fotto10
Mit einer Wildcard gestartet und die zweite Runde erreicht: Der Berliner Sebastian Rieschick setzte sich im Tiebreak durch. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Der Comeback-Versuch wäre beinahe in der ersten Runde der Lambertz Open beendet gewesen: Sebastian Rieschick, frühere Nummer eins der Junioren-Weltrangliste, hatte beim Auftakt-Einzel der 19. Auflage des Aachener ATP-Turniers redlich Mühe mit der Nummer 264 der Welt, Matthias Bachinger.

Nach hart umkämpftem Match setzte sich der 23-jährige Berliner jedoch im Tiebreak des dritten Satzes durch und zog in die zweite Runde ein.

Weniger Glück hat der Veranstalter jedoch mit verletzungsbedingten Absagen: Nach dem Kurhaus-Spieler Dominik Meffert zog auch Denis Gremelmayr zurück. An seiner Stelle rutschte der irische „lucky looser” Louk Sorensen ins Hauptfeld.

Das Topspiel am Dienstag tragen nicht vor 19 Uhr der Italiener Marco Crugnola und Kurhaus-Spieler Steve Darcis (Belgien) aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert